Wenn du heute aufgibst, wirst du nie erfahren, ob du es morgen geschafft hättest

...mehr

gemeldet am: 10.03.2019 14:56

Ich bin ein Suchti

Ich mache schon seit Jahren bei fast jedem Gewinnspiel mit, dass mir unter die Finger kommt. Sei es mit Kreuzworträtseln, Facebookgewinnspiele, Adventskalender im Internet, Radiogewinnspiele. Fortuna war mir auch schon oft hold. So warte ich dann mit Kribbeln im Bauch auf die Auslosungen und freue mich wie verrückt, wenn ich etwas gewinne. Derzeit läuft auf den hiesigen Radiosendern eine Aktion "Tausche alt gegen neu" und "Wir zahlen Deine Rechnung. Ich habe mich natürlich angemeldet. Früher war es nervig, denn man musste permanent Radio hören. Heute im Zeitalter der Technik gibt es Whatsapp-Gruppen, in denen sich Mitspieler zusammenfinden und Gewinnernamen posten.  Die Spannung bleibt die gleiche. Was ich schon alles gewonnen habe ?  Ich versuche mal ein paar Dinge zu nennen. 

Ein Ipad,  eine AIDA Kreuzfahrt, einen PC mit Drucker , 1000,00 DM , 1000 EUR, diverse Kurzreisen und Hotelaufenthalte in In-und Ausland,  sehr viele Konzertticktes, unzählige Bücher , DVD´s , Videos und CD´s , einen Phipipps Lichtwecker, verschiedene Produktpakete mit Alkohol, Schokoladen, Marmeladen, zig mal Kosmetikartikel aller Art, einmal sogar 120 Stück 1Liter Flaschen Badeschaum, viele Dekoartikel, einen großen Gasgrill, Einkaufsgutscheine aller Art, Kaffeautomaten, Pfannen und Töpfe, etliche Koffer und vieles mehr. Fehlt quasi nur noch ein Auto .

Mir macht es immer noch Spass.  Was mich allerdings nervt sind manche Kommentare meiner Mitmenschen.. "DU GEWINNST JA STÄNDIG."
 
Das stimmt so gar nicht. Die genannten Gewinne haben sich in über 25 Jahren angesammelt. UND wer nicht an Gewinnspielen teilnimmt, kann auch nicht gewinnen, denn meist haben die Nörgler noch nie irgendwo mitgemacht. 

Heute freue ich mich auf ein Konzert am kommenden Freitag in unserer Kirche und einen spannenden Thriller auf der Wochenendcouch. Beides Gewinne *zwinker* 



Vagabundenherz 08.01.2020, 17.25| (1/0) Kommentare (RSS) | PL

2020

Was labern die alle von den kommenden neuen goldenen 20gern ? Was ist denn heute noch Goldenes zu erwarten ? Die Natur ist im Arsch, der Mensch hat kaum noch Perspektiven. Europa wird überschwemmt und soll den Rest der Welt retten. Jeder Bittsteller meint die EU und Deutschland haben die unendliche Salami und den Goldesel im Kämmerlein. Jeder darf mal abbeissen und ins Säckle greifen, ohne auch nur eine Winzigkeit dafür getan zu haben. Der Typ mit dem Vogelnest auf der Omme wird wohl bald alles abfackeln. Der ist doch nicht ganz dicht.. Wo ist eigentlich der große Haufen Sand in den ich meinen Kopf stecken möchte um all das Gedöns nicht täglich ertragen zu müssen ? Und nein, ich habe keinen Bock mehr die Welt zu retten. Ich hab immer alles fein nach den "Spielregeln" in meinem Leben getan. Ich hab den verf***** Müll getrennt, damit ihn andere in die Ozeane verklappen. Spenden gesammelt für die AIDS Stiftung und die Krebshilfe derweil die Pharmaindustrie bewusst Medikamente zurückhält, die heilen könnten.  Ich bin müde .. Keine Zeit mehr für Firlefanz. Ja auch das ist im Augenblick Firlefanz für mich. Bin ich depressiv ? Ich, die ich immer einen coolen Spruch auf den Lippen habe, die , die immer lacht.. ( Gibt es da nicht so ein Lied mit einer die nicht wirklich singen kann) ?

Vagabundenherz 05.01.2020, 20.51| (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Blatt für Blatt

Das neue Jahr ist bereits ein paar Tage am machen. Der alte Kalender hat ausgedient. 365 Sprüche von Renate Bergmann haben mich begleitet. Ein neuer Kalender ist aufgehängt und ich bin schon mit dem Abreissen hinterher. Wozu eilen, die Zeit vergeht auch so. Mit jedem Blatt, das fällt vergeht ein Tag meines Lebens, rieselt etwas Sand durch die Lebensuhr . In der Hoffnung auf viele weitere kleine munter springende Körnchen schlappe ich im altgewohnten Trab durch Kleinposemuckel. 
Sonntag 17.50 Uhr sitzen alle brav daheim. Nicht einmal die noch an den Laternen hängende Weihnachtsbeleuchtung ist angeschaltet. Kein Mensch weit und breit. Das Hundemädchen schnuppert an jedem 2. Grashalm. Nach 2 Wochen Urlaub daheim  erscheint hier für sie alles neu. Das Jahr beginnt wie gewohnt..  
Ich schaue mir die dicken Menschen in der Flimmerkiste an, die sich in den nächsten Wochen das Fett vom Leib schwitzen wollen um dann Biggest Loser zu werden. Ja, ich könnte auch da mitdümpeln. Fett genug bin ich allemal. Von 10 verlorenen Kilos im letzten Jahr sind 80 % wiedergefunden. Kein Wunder, in dr Beziehung bin ich halt der biggeste loser ever. Ich verliere halt leicht meinen Willen. Einmal ist ja bekanntlich keinmal .. Na lassen wir das.  Ist wie mit dem Schreiben. Ich fange an und bin schon am nächsten Tag dabei mit dem Aufhören anzufangen. So inkonsequent, dass es mich manchmal würgt. Nun gut. Morgen fange ich dann mal an anzufangen. Keine Zeit für Firlefanz 2.0 . Klappe die II. Oder wie auch immer . 
Daheim versucht ab morgen auch jemand endlich Fuss zu fassen. Ich wünsche mir so sehr, dass es für ihn gut wird. Die Daumen sind gedrückt. Und ich drück dann hier mal auf speichern, bevor ich das Gesülz am Ende wieder lösche . 


Vagabundenherz 05.01.2020, 20.27| (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Zum Jahresausklang

"Wenn du heute aufgibst, wirst du nie erfahren, ob du es morgen geschafft hättest " gemeldet am: 10.03.2019 14:56 

Mein Motto ist momentan das Einzige, was vom alten Blog geblieben ist. Eigentlich gekündigt zum Januar 2020 habe ich mich nun entschlossen den Blog vorerst noch für ein weiteres Jahr zu behalten.

Damaliger Gedanke war, mich bis zum anstehenden Klassentreffen im Oktober durch das Schreiben hier zu motivieren und schlanker zu werden. Schließlich mag man einen guten Eindruck hinterlassen. Es hat zum Teil funktioniert. Ich habe einiges an Pfunden verloren und einige Pfunde auch wiedergefunden :-)  Viel interessanter als mein Gewicht waren dann aber die Geschichten des Lebens der alten Klassenkameraden.. Darum habe ich hier aufgeräumt und meinen alten Schnack gelöscht. 

Alles in allem hatte ich ein schönes Jahr. Kleine Träume haben sich erfüllt, manche Dinge haben sich schmerzlich in die Seele gebrannt. Ich habe einen lieben Menschen verloren und gespürt, wie wichtig Trost und eine Schulter zum Anlehnen sind. 

Sicher wird das kommende neue Jahr voller Überraschungen sein. Darauf werde ich mich gern einlassen. Es sind wundervolle Dinge bereits geplant. 

Zunächst jedoch wünsche ich denen, die sich hierher verirren sollten ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr. Bleibt gesund und schaut ab und an mal längs. Ich würde mich freuen. 




Vagabundenherz 19.12.2019, 21.40| (2/1) Kommentare (RSS) | PL

Besucherzaehler
Mitgeschnackt
Sabine:
Knutschaaaaaaaa.2020 wird unser Jahr. Wir mü
...mehr
Sabine:
Mein geliebtes Schwesterherz, so schön dich
...mehr
Sabine:
Du sprichst mir aus dem Herzen. Ich bin so m
...mehr
Sabine:
Da isse wieder. Knutschaaaaaaaa
...mehr
Angela:
Moin Moin ,vielen lieben Dank für die We
...mehr
Statistik
Einträge ges.: 4
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 5
ø pro Eintrag: 1,3
Online seit dem: 19.12.2019
in Tagen: 40